Update zu Cevi-Aktivitäten ab 19.04.2021

von Felix Furrer

Update per 16.04.2021: Der Bundesrat hat am 14.04.2021 über ein paar wenige Lockerungen informiert, welche ab dem 19. April 2021 gültig sind:

  • Vereinsveranstaltungen unter Mitgliedern (zb. DV, Vereinsfest etc.) sind drinnen und draussen bis 15 Personen erlaubt. Es gilt die Maskenpflicht und es braucht ein Schutzkonzept.
  • Veranstaltungen mit Publikum sind folgendermassen möglich:
    • Draussen: bis max. 100 Personen, wobei eine Maske getragen und der Abstand eingehalten werden muss.
    • Drinnen: bis max. 50 Personen, wobei Maske getragen und der Abstand eingehalten werden muss. Es gilt Sitzpflicht und die Veranstaltungslokalität darf nur zu einem Drittel ausgelastet sein

 

Grundsätzlich gilt weiterhin:

Für Aktivitäten drinnen:

  • Alle Personen ab 12 Jahren tragen in Innenräumen Masken.
  • Kein Essen und Trinken.
  • 15 Personen insgesamt.

 

Für Aktivitäten draussen:

  • Es gibt keine Begrenzung der Gruppengrösse für Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre (Jahrgang 2001). Es sind so viele Leitungspersonen zugelassen, wie auch ohne Einschränkungen dabei wären. Aktivitäten sollen in möglichst konstanten Gruppen durchgeführt werden. So können die Kontakte beschränkt und die Vermischung verschiedener Gruppen, insbesondere verschiedener Altersstufen, vermieden werden.
  • Alle Personen ab 12 Jahren tragen Masken, sofern der Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • Beim Sport sind Kinder und Jugendliche bis max. 20 Jahren in jedem Fall von der Maskenpflicht befreit.
  • Personen über 20 Jahre (Jahrgang 2000 und älter) dürfen in Gruppen bis max. 15 Personen Sport treiben. Wo der Abstand nicht eingehalten werden kann gilt die Maskenpflicht.

 

Schutzkonzept

Das Schutzkonzept Aktivitäten wurde angepasst und die Änderungen sind entsprechend rot gekennzeichnet.


Wir empfehlen euch, eure Aktivitäten weiterhin vorsichtig zu planen und Risiken abzuwägen. Zentral bleiben folgende Punkte:

  • Aktivitäten möglichst im Freien durchführen
  • Einhalten der gängigen Hygieneregeln
  • Höcks weiterhin digital durchzuführen

 

J+S Kurse/Kurse 
Das BASPO empfiehlt bis Ende April keine J+S- Kurse durchzuführen und geplante Kurse auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Alternativ sind virtuelle oder hybride Formen im Rahmen der Vorgaben von Bund und Kantone möglich. Präsenzteile dürfen lediglich in Kleingruppen von maximal 15 Personen (bspw. 12 Teilnehmende & 3 Leitungspersonen) im Freien stattfinden. 

Der Cevi Schweiz empfiehlt ebenfalls bis auf weiteres auf Übernachtungen in Kursen zu verzichten, denn in Kurshäusern dürfen nach den aktuellen Regeln max. 10 Ü20 Personen dabei sein. Allfällige Präsenzteile empfehlen wir so zu organisieren, dass sie in gleichbleibenden Gruppen mit möglichst gleichbleibenden Verantwortlichen (Leitungspersonen) stattfinden.  

Für Teilnehmende unter 20 Jahren: Wenn sie weniger als 20 Jahre alt sind, sind Indoor-Aktivitäten unter Einhaltung des Schutzkonzeptes des Cevi Schweiz erlaubt. Bei Leitungspersonen, die älter als 20 Jahre sind, muss das Maximum von 15 Personen beachtet werden. 

 Tipps zur Kursorganisation:

  • Beachtet die Vorgaben des Schutzkonzeptes Aktivitäten & des Schutzkonzeptes Lager des Cevi Schweiz und kommuniziert dieses an die Teilnehmenden 
  • Weiterhin gilt in den Kursen die Maskenpflicht für Teilnehmende über 12 Jahre 
  • Verzichtet auf Methoden, die Körperkontakt voraussetzen 
  • Falls Übernachtungen trotzdem vorgesehen sind: regelt die Zuteilung von Schlafplätzen klar 
  • Erinnert regelmässig an die Schutzkonzepte und kontrolliert die Einhaltung 
  • Keine externen Referenten oder Gäste einladen 

 

Lagerplanung
Lager sind unter Einhaltung unseres Schutzkonzeptes möglich. Wir empfehlen:

  • Achtet auf die Stornierungsbedingungen der Lagerhäuser und allfällig anderer Abmachungen
  • Informiert euch bei eurem Regionalverband oder dem Kanton über die aktuellen Regelungen und Weisungen
  • Lagerplanung weiterhin online durchführen 
  • Wir empfehlen Lager wenn möglich in kleinen Gruppen und mit Übernachtung im Zelt zu planen oder Lagerhäuser nur zu einem Drittel zu belegen
  • Personen über 20 Jahre dürfen nur in betreuender / begleitender Funktion eingesetzt werden. 
  • Plant alle Lager unter der Berücksichtigung des Schutzkonzept Aktivitäten und des Schutzkonzept Lager

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von GRAFFITIARTIST Schweiz |

Hallo Felix.
Vielen Dank für die ausführlichen Infos!
Lieben Gruß,
Christoph